Fütterung

 

 

 

Beschreibung:

Ich versuche es meinem Lieblingen immer Recht zu machen ,aber ich versuche auch Sie NICHT zu sehr zu verwöhnen , damit Sie nicht anfangen zu ,,zicken,, .

Denn leckere frischer Salat , saftige Äpfel oder süße Melonen sollen ja nicht alltäglich sein

 

 

Fütterungzeiten: ( das ist nur meine persönliche Beispielsweise wie man es machen könnte, da 

                              ich Sie auch sehr oft anwende , sie aber auch abweicht. Ich gebe natürlich

                              auch Zwischendurch mehrere Salatschnipsel mit rein und füttere Sie per

                              Hand , damit Sie auch das Vertrauen zu den Menschen gewinnen )

 

Frühs : Heu nachfüllen ( das brauchen die Kleinen für Ihre Verdauung ) und Wasser nachfüllen

Mittags : Heu nachfüllen ( wenn nötig ) und Wasser nachfüllen ( wenn nöig )

Nachmittag : Heu nachfüllen ( enn nötig ) und Wasser nachfüllen ( wenn nötig ) dazu frische

                     Mohrüben und etwas Salat mit ein paar Gurken , ca alle 2 Tage , nach belieben                

Abends : Heu nachfüllen (wenn nötig ) und wasser nachfüllen , eventuell etwas Trockenfutter dazugeben

              ( aber nicht zuviel davon , da es für Schweine ,dass selbe ist , wie bei uns Schokolade )

unten aufgeführt ist Heu , was man nehmen könnte

Jeden Sonntag , wenn wieder alles gereinigt wird , dann bekommen alle einen groooßes buffet.

Es besteht aus viel frischen Löwenzahn , vielen Mohrüben , Gurken , Eisbergsalat und Kopfsalat.

Nach dem Schmaus gibt es zum Abend hin noch ein kleines Leckerlie .

Etwas Melone , Birne , Apfel und Ihr heiß geliebtes Trockenfutter ( wie unten erwähnt, nicht zuviel

                                                                                                               davon , weil wie Schokolade !!! )

 

                                               Leckerlies

                             ( beruht auf meine persönlichen Erfahrungen 

                  ( Habt Ihr andere Erfahrungen ? Schreibt mir und ich führe es auf mit Eurem Namen )

 

 

Apfel : kann mit gutem Gewissen gegeben werden , aber auch nicht zuviel , da Säure enthalten ist

Birne : kann ab und zu gefüttert werden , da viel Flüssigkeit enthalten , kann zu Durchfall führen

Melone : auch nicht immer , da auch viel Flüssigkeit enthalten ist und kann Durchfall verursachen

Petersilie : mal ist es in Ordnung , aber nicht zuviel ( meine essen es persönlich nicht )

Erdbeeren : sind in OK , trotzdem nicht zuviel

Ananas : nicht alt zuviel , da sehr süß , Säure vorhanden und viel Flüssigkeit

getrocknetes Blütenfutter : kann des öfteren gegeben werden , da es unschädlich ist und den Tieren

                                             schmeckt ( kriegt man in allen Tierläden , siehe Bild )

 

                          Rezepte für Leckerlies

                                   (keine persönliche Erfahrung , Habt Ihr es ausprobiert ? )

      ( Schickt mir eine Mail und ich schreibe Deine Bewertung hier rein unter Deinem Namen )

 

 

Getrocknete Fruchtkugeln:

250g Weizenmehl
175g Maismehl
160g getrocknete Fruchtstücke
1 TL Öl
125ml Fruchtsaft (Hipp, Alete oder so)

Alle Zutaten mit dem Mixer vermischen und den Teig zu etwa 2 cm großen Kugeln formen. Auf das Backblech legen und bei 100-125°C ca. 45 Min. backen. Ofen abschalten. Im OPfen abkühlen lassen, bis sie trocken und knusprig sind. Diese Kekse kann man super gut einfrieren.

Diese Rezepte eigenen sich gut für zwischdurch mal. Nicht zu oft.

Apfelkekse

1 Apfel
Paniermehl
Haferflocken

Den Apfel schälen und reiben. Aus allen Zutaten einen gut pappigen Teig machen. In kleinen Häufchen so lange bei 150°C backen, bis sie schön hart sind.

 

                                

Bananenkekse    

Zutaten:

1 - 2 reife Bananen
Haferflocken
gehackte Nüsse
Sesamkörner
Vollkornmehl

Bananen matschen, die Haferflocken dazugeben, dann die Nüsse/Körner und das Mehl zugeben. Solange kneten, bis ein schöner "Keksteig" draus geworden ist.
Aus dem Teig kleine Kugeln formen, plattdrücken, bei 150 Grad backen, bis die Kekse hart sind (etwa 40 - 50 Minuten).

Nager-Pizza

Für den Boden müßt ihr 220g Mehl, 40g Fertigfutter, 3 Eier & 125ml Milch zu einen Teig zusammenkneten. Für den Belag rührt ihr 80g ganze Haselnüsse, 40g Rosinen, 20g Mandelstifte, 80g Fertigfutter, ein kleines Ei & einen TL Honig zusammen. Stecht nun 8-10 Kreise,1-2 cm dick aus und streicht den Belag drauf. Nun alles bei 150°C 40-45 min backen.

 

Nager-Plätzchen

100g Haferflocken, 50g Dinkelschrott, 20g Hirse, 20g Sesam, 1 geraspelte Möhre, 1 kleiner gehobelter Apfel, 1 Ei, etwas Wasser. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Diesen dick ausrollen und Figuren ausstechen. Bei 175°C ca. 15 min. backen.

 

Tipp: bevor Ihr die Kekse in den Backofen tut , vergesst nicht ein Loch rein zu stechen , dann könnt Ihr Sie später im Käfig aufhängen


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!